sofa 9 Dresden: Jugendsprechstunde

By LAK MJA Sachsen, 30. Juni 2014

Aktionsbeschreibung zur Beteiligungswoche

Im Zuge der Aktionswoche “He Augenblick Mal” des Landesarbeitskreises Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V., befragten wir die Jugendlichen zwischen dem 10.-13.06.2014 auf verschiedenen Plätzen im Ortsamtsbereich, sowie in unserer Jugendsprechstunde zu ihren Wünschen und Fragen (“Auf welche Probleme stößt du, wenn du deine Freizeit draußen verbringst?”, “Was deshalb wäre ein konkreter Wunsch an die Oberbürgermeisterin/Stadt?”). Dazu baten wir die Jugendlichen auf unserer Couch Platz zu nehmen, um gemeinsam mit uns über ihre Anliegen und Fragen zu diskutieren. An der Befragung nahmen Jugendliche und junge Menschen im Alter von 11-25 Jahren teil. Die Ergebnisse der Befragung zeigten vor allem einen Bedarf an Erneuerungen und Instandhaltungen auf den Plätzen (Sitzplätze, Sauberkeit, Schatten/Unterstellmöglichkeiten, Beleuchtung). Am 13.06.2014 wurden die Ergebnisse zur Abschlussaktion am Schlesischen Platz, Bahnhof Neustadt, veröffentlicht.

Welchen Erfolg seht ihr von HeAuMa?

Durch die Aktionswoche “He Augenblick Mal” wird auf Jugendliche im öffentlichen Raum und deren Anliegen aufmerksam gemacht. Ihnen soll nicht nur eine Plattform zur Meinungsäußerung gegeben werden, sondern sie sollen erfahren, dass ihre Interessen wahrgenommen, gehört und ernst genommen werden. Im nächsten Schritt werden die formulierten Anliegen der Jugendlichen strukturiert und allgemeine Wünsche an dafür zuständige Institutionen übermittelt (z.B. mehr Angebote für beeinträchtigte Menschen). An einer möglichen Umsetzung der Anliegen mit direktem Sozialraumbezug (z.B. mehr Sitzmöglichkeiten an den Plätzen) werden die Jugendlichen direkt beteiligt. Gemeinsam wird nach Realisierungsmöglichkeiten gesucht und dafür wichtige Entscheidungsträger und Akteure im Sozialraum einbezogen.

Projektbeschreibung

Das Stadtteilprojekt “sofa 9” der KulturLeben UG ist seit Mai 2005 in der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork tätig und in Dresden für den Ortsamtsbereich Blasewitz zuständig. Derzeit ist das “sofa 9” mit drei SozialpädagogInnen besetzt. Die KulturLeben UG (haftungsbeschränkt) ist freier Träger der Jugendhilfe und eine Tochtergesellschaft des 1993 gegründeten Jugendverein Roter Baum e.V. Dresden. In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14-27 Jahre, die wir vor allem durch den mobilen Ansatz an ihren selbst gewählten Treffpunkten im öffentlichen Raum erreichen, um mit ihnen alltagsrelevante Probleme zu klären oder Termine für weiterführende Unterstützungsangebote und Freizeitaktivitäten zu vereinbaren und gemeinsam Projekte zu planen und durchzuführen. Darüber hinaus arbeiten wir auch mit Gruppen, in denen auch sogenannte “Lückekids” Mitglieder sind. In unserer Zielgruppe haben wir einen nicht unerheblichen Anteil von teilweise minderjährigen Mädchen/jungen Frauen in Elternschaft. Zu ihnen-als junger Mensch- haben wir eine kontinuierliche und belastbare Arbeitsbeziehung, dennoch befinden sie sich in der Doppelrolle “jungeFrau/Erziehungsberechtigte” und es gibt damit einen Bedarf an zusätzlicher Elternarbeit, Arbeit mit Alleinerziehenden und Arbeit mit Familien.